was Sie wegschmeißen, kann Tiere satt machen!
 
Unsere Story beim Kreisanzeiger
Wer den Kreisanzeiger nicht bekommt, der darf sehr gerne unseren Bericht downloaden, viel Spaß beim lesen ;-)
2020-12-08_Kreis-Anzeiger_Seite_17.pdf (220.74KB)
Unsere Story beim Kreisanzeiger
Wer den Kreisanzeiger nicht bekommt, der darf sehr gerne unseren Bericht downloaden, viel Spaß beim lesen ;-)
2020-12-08_Kreis-Anzeiger_Seite_17.pdf (220.74KB)

Willkommen!

 

12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr im Müll. Ein Großteil dieser unglaublichen Menge entsteht in Privathaushalten 75 kg pro Person und Jahr! Schon im Supermarkt greifen wir instinktiv nach der formschönsten Banane, lassen den Salat mit den welken Blattspitzen links liegen und suchen im Joghurtregal ganz hinten nach dem besten Mindesthaltbarkeitsdatum. Der Handel gibt uns, was wir wollen, und entsorgt, was optisch durchs Raster fällt.

Gleichzeitig mühen sich gemeinnützige Organisationen, jene zu versorgen, die in der Konsumpyramide ganz unten stehen so auch die Tierschutzvereine. Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Enten, Schafe, Pferde und anderen mehr ist es schlichtweg wurscht, ob die Möhre eine Macke oder der Apfel eine Druckstelle hat. Man kann sie ja trotzdem essen!

animalfoodcollectors Wetterau sammelt das ein, was Supermärkte, Bäckereien und Tafeln nicht mehr verwenden und gibt es an Gnadenhöfe und Tierschutzvereine in der Region weiter. Lebensmittel werden "gerettet", Tiere satt und Spendenkassen geschont. 

Bei einem Überschuss und oder genießbare aber für Tiere ungeeignete Lebensmittel verteilen wir diese an bedürftige Personen in der Region.